Wir freuen uns – Mannheim hat einen STADTRADELSTAR!!

Frau Bühren teilt mit uns ihre Erfahrungen ihren Alltag mit dem Rad zu bewältigen und wird in den kommenden drei Wochen komplett auf das Auto verzichten. Weder Carsharing, noch Taxi oder Mitfahrgelegenheiten darf sie nutzen – der Bus und der sonstige öffentliche Nahverkehr sind erlaubt. Wir freuen uns dieses Jahr unseren ersten STADTRADEL-Star zu begrüßen. Im folgenden Text stellt sich Frau Bühren vor:

„Mein Name ist Katharina Bühren. Ich wohne in Mannheim und arbeite in Speyer. Gerne möchte ich meine Erfahrung teilen und weitergeben wie es ist, ohne Auto auszukommen. Aufgewachsen bin ich im Münsterland und quasi mit dem Rad groß geworden. Ein Alltag auf dem Fahrrad gehört dazu. Ich fahre sehr gerne Fahrrad – bei Wind und Wetter – es gibt kein falsches Wetter nur falsche Kleidung.

Seit diesem Jahr arbeite ich in Speyer und pendel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. arbeite aktuell aufgrund von Corona im Homeoffice. Allerdings ist während STADTRADELN geplant das gute Wetter zu nutzen und mit dem Rad ins Büro zu pendeln. Im Sommer finde ich Fahrrad fahren angenehmer als eine Zugfahrt, da man an der frischen Luft ist. Außerdem ist es ein guter Ausgleich zum sitzenden Büroalltag und man tut etwas für seine Gesundheit und Fitness.

Ebenso möchte ich meine freie Zeit nutzen, um meine Umgebung mit dem Rad zu erkunden. An manchen Orten bin ich schon mit Kommilitonen, Freunden und Familien gewesen – aber immer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Normal fahre ich mit dem Rad ins Training. Weil das Training aber aufgrund von Corona reduziert stattfindet, ist der Plan diese freie Zeit für Radtouren zu nutzen und auf diese Weise die Umgebung zu erkunden sowie neue Orte zu entdecken.

Aber nicht nur Sport- und Arbeitswege wurden und werden mit dem Rad absolviert. Seit ein paar Jahren bin ich bei Foodsharing aktiv und habe um die 5800kg Lebensmittel gerettet. Die Abholungen erledige ich im Normalfall immer mit dem Fahrrad. Das Rad blieb nur stehen, wenn es in Reparatur war oder die Abholung sehr nah stattfand und fußläufig schnell zu erreichen war. Eventuell kann ich in den kommenden Wochen auch einen kleinen Einblick in Foodsharing mit dem Fahrrad geben. Der Plan steht auf jeden Fall und ich freue mich darauf und bin gespannt, was ich während STADTRADELN berichten kann. Ich hoffe den ein oder anderen inspirieren zu können öfter zum Fahrrad zu greifen und das Auto stehen zu lassen.“

Frau Bühren

FB Header_Stadtradeln2020_820x312px