Fressgasse / verlängerete Fessgasse (E1/F1 bis P6/Q6)

Infotainment:

Jubiläumstour. Die nachhaltigste Roadshow der Welt.

Sechs E-Lastenräder touren als mobile Ausstellung drei Monate durch  Baden-Württemberg  und  machen  auch  Stopp  in  Mannheim.  Auf  jeweils  zwei  Lastenrädern  erhalten  die  Besucher  Informationen über das Fahrrad, von der Erfindung über die Entwicklung zum E-Bike bis hin zur heutigen Radkultur sowie über sicheres  Radfahren.  Beim  Fotowettbewerb  mit  einer  modernen Draisine winken Preise und lustige Bilder.
Tipp:  Beim  RadCHECK  kann  schnell  und  kostenlos  das  eigene Rad auf Verkehrssicherheit überprüft werden. Kleinere Reparaturen werden sofort erledigt.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q6/P6

 


CarSharing mit stadtmobil – wenn man doch mal das Auto braucht…

stadtmobil  Rhein-Neckar  informiert  über  seine  Angebote  und zeigt eine gute und nachhaltige Alternative zum eigenen Auto.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q6/P6

 


Verkehrsverbund Rhein-Neckar / VRNextbike / VRN Mobile Cinema

Das Besondere am VRN Mobile Cinema: Die gesamte Kino-Technik befindet sich in zwei großen Lastenrädern samt Anhängern. Von einem gemeinsamen Treffpunkt aus startet das mobile Kino mit den Besuchern per Radtour zum jeweiligen Veranstaltungsort. Am Treffpunkt wird durch Radfahren auf der Dynamo-Rolle Strom für den Akku erzeugt – am Veranstaltungsort ist das VRN Mobile Cinema dann völlig energieautark. Beim Festival kann das gesamte Equipment bestaunt werden – Filmzeigen geht bei Tageslicht leider nicht.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q5/P5

 


Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen

Der BGV zählt zu den größten Versicherern in Baden-Württemberg. Als heimatverbundenes Unternehmen und Partner der Kommunen engagiert sich der BGV insbesondere in den Bereichen Sport und Kultur für seine Region. Zum Beispiel als Partner von Monnem Bike 2017!

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q5/P5

 


Klimaschutzagentur in Kooperation mit der Klimaschutzleitstelle der Stadt Mannheim

Park statt Parkplatz – Zeit für eine Auszeit Ein  Auto  steht  im  Durchschnitt  23  Stunden  am  Tag  und  verbraucht viel Platz in den Städten: Es benötigt einen Parkplatz am Wohnort und natürlich auch einen am Ziel – auf der Arbeit, am Supermarkt, usw. Hinzu kommen noch die ganzen Straßen dazwischen. Das bedeutet viel Asphalt und Pflastersteine, wenig Grün. Wie  Verkehrsflächen  anders  genutzt  werden  können,  zeigt  die Klimaschutzagentur Mannheim. Auf der (Park-)Terrasse laden wir zur Entspannung ein: Ob für ein Spiel, Kaffee und Kuchen oder einfach um die Sonne zu genießen, hier kann man sich eine Pause gönnen!

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q5/P5

 


Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Unter dem Motto „200 Jahre Fahrrad – Made in Germany“ feiert das BMVI den 200. Geburtstag des Fahrrads und stellt dabei die vielen positiven Aspekte des Fahrradfahrens in den Fokus. Das Fahrrad  steht  für  individuelle  Freiheit,  gesunde  Mobilität  sowie unbegrenztes Fahrvergnügen. Möglich ist dieser fortwährende Erfolg auch durch die vielen Weiterentwicklungen rund um das Rad. 200 dieser Innovationen  wird das BMVI im Rahmen der Jubiläumskampagne präsentieren. Jeder kann Teil der Kampagne werden und sein persönliches Fahrrad-Geburtstags-Foto schießen!

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q5/P5

 


Straßenfest Q4/Q5 (Spielraum Stadt)

Helder & Leeuwen feiert ebenfalls Geburtstag und wird kostenlos Kaffee ausschenken. Espresso und Cappuccino wird gegen Entgelt angeboten. Vor dem Kaffeeladen wird eine Thekenlandschaft aufgebaut und professionell Kaffee zelebriert.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q4/Q5

 


Mannheimer Morgen

Am Stand des Mannheimer Morgen lädt das Maskottchen Fred Fuchs zu Mitmachaktionen und Gewinnspielen ein. Zur Erhöhung der Konzentration wird der Kaffee am Stand frisch zubereitet.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q4/P4

 


Mobiles Fahrradmuseum

Das  deutsche  Fahrradmuseum  Bad  Brückenau  zeigt  die  frühe Fahrradgeschichte mit einem kleinen Abriss der Fahrradentwicklung von 1817 bis 1980. Zu sehen sind unter anderem die Laufmaschine von Drais (1817), ein Tretkurbelrad aus Frankreich (ca. 1867), ein vollgummibereiftes Safety (ca. 1889) und das Rennrad „Ruhrheld“  aus  den  1920er  Jahren.  Zudem  stehen  etliche  Geschicklichkeitsräder für Groß und Klein zur Verfügung.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q4/P4

 


Hochradfahrschule und Nostalgie-Spielplatz

„Spielen  und  Fahren  wie  vor  100  Jahren“  so  lautet  das  Motto, wenn  die  Hochradfahrschule  oder  der  Nostalgie-Spielplatz  des Aktionskünstlers  Rolf  Flören  alias  Florian  Zaubert  aus  Mönchengladbach  in  Aktion  sind.  Die  Idee  der  Entschleunigung  als Ausgleich zur Hektik unserer Zeit wird im Angebot der Hochradfahrschule erlebbar. Es stehen 13 Hochräder in vier verschiedenen Größen zur Verfügung, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Führerschein. Für die Kleinen (bis 5 Jahre) gibt es einen Nostalgiespielplatz mit Fahrzeugen aus verschiedenen Epochen (ca. 1890 – 1950).

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q3/P3

 


Radweg-Monitoring (Spielraum Stadt)

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) bietet Mannheimer Fahrradfahrern die Möglichkeit, Vorschläge und Wünsche zum bestehenden Radwegenetz in Mannheim zu äußern.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q2/P2

 


LaMa – Dein Lastenvelo Mannheim (Spielraum Stadt)

Es wird nach dem Vorbild anderer Lastenradinitiativen in Deutschland nun auch in Mannheim ein freies Lastenrad zur Verfügung stehen. Das Lastenrad ist von dem im Januar 2017 neu gegründeten  Verein  „Dein  Lastenvelo  Mannheim“  bereits  bestellt  und wird gemeinsam mit den Initiatoren von Critical Mass präsentiert. „Dein  Lastenvelo  Mannheim“  ist  ein  umweltpolitisches  und  ein soziales Projekt zugleich – die Ausleihe ist kostenfrei.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q1/P1 und Q2/P2

 


Verkehr mit Köpfchen – Fahrrad und Familie

In Deutschland steigen viele Eltern nach der Geburt eines Kindes vom Fahrrad auf ein anderes Verkehrsmittel um. Welche Hindernisse machen Radfahren in dieser Zeit unattraktiv? Welche Bedürfnisse an das Radfahren haben Eltern mit Baby? Um Hemmnisse  und  Berührungsängste  beim  Radfahren  abzubauen,  bietet das Büro „Verkehr mit Köpfchen“ ein Proberadeln an. Schwangere und Eltern mit Baby haben die Möglichkeit, Fahrräder und Kinderanhänger zu testen.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q1/P1

 


„Raus aus dem toten Winkel“

Überraschenderweise steht auf der ansonsten autofreien Fressgasse ein Lastwagen. Mit seiner Hilfe soll die Problematik des toten Winkels demonstriert werden. Seit 2008 führt der Round Table Mannheim das Projekt „Raus aus  dem  toten  Winkel“  durch.  Jedes  Kind  darf  einmal  auf  dem Fahrersitz Platz nehmen und sieht, was der Fahrer nicht sieht. Die Familie ist im toten Winkel versteckt. Dieser Eindruck ist für Jung und Alt sehr bleibend und somit wirkungsvoller als stundenlange Theorie.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Q1/P1

 


Verlängerte Fressgasse (E1/F1)

Greenpeace in Kooperation mit LIFF (Spielraum Stadt)

„You are powerful!“ beweist, dass jeder Mensch ein Energiebündel ist. Greenpeace Mannheim-Heidelberg zeigt, wie mit Muskelkraft Smartphones und andere Geräte in Gang gesetzt werden können.
Außerdem bietet die Lindenhöfer Initiative für Fahrradfahrer und Fußgänger (LIFF) auf der Aktionsfläche unterschiedliche Programmpunkte  für  Kinder  an  –  Laufradwettrennen,  ein  Quiz
zum Thema Fahrrad und Fahrradbastelspaß.

Samstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, E1/F1

 

Zurück zur Übersicht!!

Logo_200JF_2

 

 

 

 

rechteck_vrn

 

 

 

 

 

 

bgv

 

 

 

 

 

KlimaschutzagenturKSA_LOGO_NEU_zugeschnitten

 

 

 

 

 

 

 

 

1800x1250_BMVI_Fahrrad_Stellwaende.indd

 

 

 

 

 

 

LaMA